Montag, 7. Oktober 2013

Let's get krazy with Kürbis!



Es gibt vieles, was ich am Herbst liebe: die tollen Farben, die kühlen Temperaturen nach dem heißen Sommer, die frühe Dunkelheit, gemütliche Spieleabende... und natürlich Kürbis! Eins meiner Lieblingsgemüse hat wieder Saison und jede Menge Kürbisrezepte werden in unserer WG geköchelt, nomnom! Habt ihr auch Lust, den Herbst mit ein paar Kürbiskreationen zu begrüßen? Dann seid ihr hier genau richtig, natürlich sind alle Rezepte wieder vegan und recht einfach nachzumachen (für alle, die wie ich eher wenig Zeit und wenn dann bitte stressfrei in der Küche verbringen wollen). Wer trotzdem etwas mit Gesicht essen möchte, kann dem Kürbis ja vorher eins drauf malen, hrhr. Ich nehme am liebsten den klassischen Hokkaidokürbis, da er zum einen wirklich überall erhältlich ist, dazu noch eine schöne kräftige Farbe besitzt, die auch nach dem kochen/backen bleibt und die Schale mitgegessen werden kann. Easy as pumpkin pie!

Kürbissuppe
Der Klassiker schlechthin, reicht auch in unserer WG für mindestes zwei Tage! Ich koche übrigens die Variante mit extra Kartoffeln, und keine Angst vor der Kokosmilch: die schmeckt man nicht raus, selbst Kokoshasser haben die Suppe schon mit Freude gelöffelt!

Pumpkin Spice Latte
Genialer Herbstdrink, schmeckt wirklich wie aus einer bekannten Kaffee-Kette! Statt Soja-Milch (mag ich im Kaffee nicht sooo gerne) habe ich Haselnussmilch genommen, yummi!

Kürbiskuchen
Der Kuchen kann auch soja-, fett- und glutenfrei gebacken werden! Frettfrei war er bei mir sicher nicht, denn wenn schon Kuchen, muss auch ein Klecks Sahne dazu. Da Michaela einige Zeit in Amerika weilte, kommt dieser Kuchen ganz nah an die typischen amerikanischen Pumpkin Pies ran! Wer übrigens kein Kürbispüree im Supermarkt finden sollte (ich hab's schon gesehen, aber in Berlin scheint die Auswahl größer zu sein): ihr könnt es auch ganz einfach selbst machen! Auch als Tipp für die Pumpkin Spice Latte, dort benötigt man das Kürbispüree ebenfalls :). Könnt ihr für den späteren Verbrauch auch einfrieren!

Gefüllte Kürbis-Muffins
Hier hab ich etwas mehr Zucker genommen als angegeben, aber wir mögen es halt auch gerne süß. Super lecker und die Farbe ist einfach wunderschön! Veganer Schokoaufstrich scheint sich im Supermarkt gern zu verstecken, der Schlingel. Schaut ruhig im Bio-Laden oder im Reformhaus nach oder fragt nach laktosefreier Schokocreme. Meistens könnt ihr dort 2-3 verschiedene Sorten finden (oder ihr habt einen veganen Supermarkt in der Nähe, dann heißt es natürlich Jackpot!)

Fenchel-Kürbis-Risotto
Mit Fenchel habe ich mich erst vor kurzem angefreudet aber ich muss sagen: die Liaison wird weitergehen! Gerade, wenn er mit Kürbis im Doppelpack kommt! Statt Sonnenblumenkernen kamen bei mir wieder Kürbiskerne drüber. Nomnom!

Und wer es bis hier geschafft hat, darf sich noch auf ein Gewinnspiel freuen: die Albert-Schweitzer-Stiftung verlost nämlich bis 20.10.2013 fünf Ausgaben des Buches "Ab heute vegan". Perfekt für alle Neueinsteiger, die sich mit der veganen Ernährung näher auseinander setzen möchten.
Habt eine schöne Woche und fröhliches nachköcheln euch allen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen