Sonntag, 8. Juli 2012

Zweimal Higgs

Am 4.7. kam DIE Nachricht des Tages: das Higgs-Boson wurde (eventuell) endlich gefunden! Dazu habe ich einen kleinen, schnellen Comic gemacht:


Und heute zum Sonntagscomic fragt das Fuchskind mal wieder, natürlich zum Higgs-Boson!

In den letzten Tagen wurde ja viel über das sogenannte "Gottesteilchen" gelesen und geschrieben, aber woher hat das Higgs-Boson eigentlich diesen Spitznamen? Nein, es hat wirklich nicht mit Religion zu tun, oder dass das Higgs-Boson eine elementare Stellung in der Teilchenphysik einnimmt (was es zweifelsohne tut), sondern ist einfach nur einer Laune eines Verlegers zu verdanken.

Der Physiker Leon Lederman veröffentlichte 1993 ein Buch über das Higgs-Boson namens "The God Particle: If the Universe Is the Answer, What Is the Question?", das so ein großer Erfolg wurde, dass "God Particle" von nun als Synonym für das Higgs-Boson gehandelt wurde. Allerdings war der Titel von Lederman etwas anders gedacht: statt "God Particle" sollte es "Goddamn Particle" lauten (da das Teilchen so verdammt schwer zu finden ist/war). Leider hatte sein Verleger einen kleinen Einwand, Schimpfwörter machen sich als Titel anscheinend nicht so gut... So strich er kurzerhand das "damn" und übrig blieb "God Particle". Quelle hierzu: Paul Higgs in The Guardian (London)

Peter Higgs (selbst Atheist) ist von diesem Spitznamen übrigens nicht gerade begeistert, wer mag kann also jedes Mal, wenn er das Wort Gottesteilchen hört, leise für sich "verdammt" denken. Habt einen schönen Sonntag!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen